Operative Arbeit und Referenzen

Monitoring des Objekts

Dienstleistungen zur
Fernüberwachung des Objekts

Abteilung für
Information und Analyse
 


Monitoring des Objekts

BEWACHUNG DER LAGER, WOHNUNGEN, BÜROS MIT VERWENDUNG EINES FUNKKANALS, GSM und Internet.


Wenn wir über die Sicherheit eines Wohnhauses sprechen, weisen wir selbst auf die Gefahr hin, die dem Menschen in seinem eigenen Haus droht. Das ist eine Tatsache, die wir als solche anerkennen sollen. Die Diebstähle sind Verbrechen, die zwecks Ergreifung des Vermögens einer Person in ihrem eigenen Haus begangen werden, die Eindringung in das Haus zwecks Ausübung der Gewalt ist die Realität unseres Lebens, die sich nicht von der Hand weisen lässt.

Wenn wir über die Sicherheit eines Wohnhauses sprechen, weisen wir selbst auf die Gefahr hin, die dem Menschen in seinem eigenen Haus droht. Das ist eine Tatsache, die wir als solche anerkennen sollen. Die Diebstähle sind Verbrechen, die zwecks Ergreifung des Vermögens einer Person in ihrem eigenen Haus begangen werden, die Eindringung in das Haus zwecks Ausübung der Gewalt ist die Realität unseres Lebens, die sich nicht von der Hand weisen lässt.

Die Gefahr, ein Opfer eines Verbrechens zu werden, droht allen Menschen unabhängig von deren Wohlstand: mit der Zunahme des Drogenmissbrauchs wächst die Zahl von unvorbereiteten Diebstähle und unmotivierten Überfälle.

Für die Verhinderung des Verbrechens, Minimierung der Sachschäden und Vorbeugung der Gefahr für die Gesundheit der Einwohner wurden verschiedene Bewachungssysteme entwickelt.

Die Sicherheit der Wohnungen und Wohnhäuser ist ein Maßnahmenkomplex, der die Erhaltung des Eigentums des Menschen in seinem Haus, die Erhaltung seiner Gesundheit und der Gesundheit seiner Familienangehörigen bezwecken. Elektronische Sicherheitssysteme sind elektronische technische Mittel, die für die Erstellung der Meldungen über die Ereignisse bestimmt sind, die den Menschen und sein Vermögen bedrohen.

Das Bewachungsunternehmen ASB ist bereit, Ihnen das neueste System der Bewachung der Objekte anzubieten.

Dabei wird für die Übertragung des Alarmsignals Funkverbindung verwendet, dadurch besteht kein Bedarf an dem Einsatz der Telefonlinien.

Dabei testet das System ständig sich selbst, indem es die Unversehrtheit und die Funktionsfähigkeit der Elemente und Bewachungsschleifen überprüft.

Gemeinschaftsbewachungssystem für Mehrfamilienhäuser HOUSEWELL
Für Hausverwaltungen

1. Möglichkeit, zusätzlichen Gewinn durch die Erbringung der Zusatzeistung für die bereits vorhandenen Kunden zu erwirtschaften: Bewachung der Wohnung vor

  • der Eindringung,
  • des Einbruchs,
  • dem Feuer,
  • der Überflutung (in der Zukunft)

2. Möglichkeit der Überwachung der Diensträume, technischen Räume und gemeinschaftlich genutzten Räume
DAS IST GÜNSTIG 1. Niedrige Kosten für den Anschluss durch die Teilung des Bewachungsystems in:

  • die Hauszentrale
  • die Bewachunganlagen für Endverbraucher

2. Schnelles Reagieren auf die Alarmsignale durch die kurze Entfernung der schnellen Eingreifgruppen
3. Minmale Dauer der Montage und des Anschlusses an das Pult (Stellung unter Bewachung nach einem Besuch)

Für den Endverbraucher
4. Möglichkeit der Montage im Raum nach der Durchführung der Innenausstattungsarbeiten
5. Die Wartung des Bewachungssystems sieht einen minimalen Eingriff in die Wohnräume des Kunden voraus

BESCHREIBUNG DES BEWACHUNGSSYSTEMS:

Bewachungsanlagen für Endverbraucher

  • Besteht aus dem Empfangs- und Überwachungspult (Sammlung, Bearbeitung der Daten und deren Übertragung an die Hauszentrale) und einem System der drahtlosen Sensoren
  • Wird zentral bestromt (das System ist von der Stromversorgung der zu bewachenden Wohnung nicht abhängig)

Hauszentrale

Wird durch das Vorhandensein von mehreren Kommunikationskanälen mit einer Überwachungszentrale des Unternehmens (drei voneinander unabhängige Kommunikationskanäle) charakterisiert, was die Wahrscheinlichkeit der Übermittlung der Alarmsignale und die Möglichkeit der Reduzierung von negativen Folgen der Erscheinungen erhöht, die das Alarmsignal auslösten (Eindrigung, Feuer, Überflutung).

Die Verbindungskanäle zwischen den Endgeräten der Verbraucher und der Hauszentrale:

  • sind geschützt, weil die zu übertragenden Signale den Verbrechern nicht erlauben, unbefugten Anschluss, Imitation und Filterung der Signale durchzuführen
  • sind kontrollierbar, d.h. der Zustand des Kanals wird ständig diagnostiziert und am zentralen Überwachungspult aufgenommen

Das drahtlose Objektsystem an dem zu überwachenden Objekt:

  • ist vor Störungen geschützt
  • ist vor dem Abfangen des Codes geschützt
  • stellt das Verstopfen des Netzes fest
  • hat einen niedrigen Stromverbrauch (autonomer Betrieb der Sensoren bis zu 3 Jahren)

Diese Eigenschaften gewähren eine hohe Stabilität und eine sichere Arbeit des Bewachungssystems an dem zu bewachenden Objekt. 

MONITORING VON BEWEGLICHEN OBJEKTEN

Eine andere Möglichkeit der Verwendung der Funktasten ist deren Verwendung in der Funktion der tragbaren Alarmtasten. Die Person, die in einem Haus, auf der Straße oder im Auto überfallen wird, muss auf die Taste drücken, und am Pult der Bewachungsunternehmens geht das Alarmsignal ein, wobei der genaue Ort, an dem sich die Person befindet, auf dem Stadtplan oder auf dem Plan der Region angezeigt wird.

Zum Ort fährt sofort die am nächsten untergebrachte Gruppe der bewaffneten Wächter heraus. Das ist besonders aktuell für die Eltern, die befürchten, dass ihre Kinder in Gefahr sind, für die Geschäftsleute, die feindlich eingestellte Wettbewerber haben, usw.

Das Bewachungsunternehmen führt ebenfalls die Montage des Systems des Monitorings von beweglichen Objekten (Fahrzeugen) durch, die an das Mehrzweckalarmsystem angeschlossen sind; bei Notwendigkeit kann der Motor über das Fernsteuerungssystem vom Mobiltelefon des Besitzers oder des Bedieners des Bewachungspults abgestellt werden.

An den Fahrzeugen wird ebenfalls eine Alarmtaste installiert, auf deren Betätigung ebenfalls Festnahmegruppen reagieren.

 

tel.
449-4202
449-4203
tel./ fax
333-0304
 
 
 
©. Private security enterprise «ASB ». Saint-Petersburg .